„Gute Vorsätze 2022“

Wir – der Seniorenrat  unserer Stadt – beteiligen uns daran, den Vorschlag der Bürgerstiftung-Halle
„Gute Vorsätze für das Jahr 2022“ durch ehrenamtliche Initiativen mit Leben zu erfüllen.

Wir möchten Sie, die Seniorinnen und Senioren unserer Mitgliedsvereine, Senioren der uns verbundenen Wohnungsgenossenschaften und darüber hinaus Interessierte ermuntern einen Schritt aus den Corona Grenzen heraus zu wagen und mit der Seniorenvertretung Halle e.V. eine Sammlung eigener Fotos zusammen zu tragen.

Unter dem Motto  Mein schönster Platz in Halle oder

                              Eine schöne Begegnung in Halle  oder

                              Ein schöner Ausblick   oder

                              Ein schönes Erlebnis/ ein schöner Blick  oder ähnliches

wollen wir Fotos sammeln, die Seniorinnen und Senioren unter einem dieser Aspekte in Halle fotografiert haben.

Übrigens: Die Bürgerstiftung lobte uns für diesen unseren „Vorsatz 2022“ mit den Worten
„Ihr guter Vorsatz hat unsere Jury überzeugt. Sie erhalten eine Projektförderung für Ihr „Projekt Fotowettbewerb“.
Mit dieser Förderung und Ihren Fotobeiträgen ließe sich unsere Absicht auch realisieren.

      Und nun fehlen nur noch Sie verehrte Seniorinnen und Senioren!

Bitte beteiligen Sie sich – man muss kein Fotoprofi sein! Und reichen Sie uns
Ihre Vorschläge bis zum 24. 6. 2022 an unsere E-Mailadresse:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!            

ein.

Die schönsten Fotos sollen in einer Vernissage natürlich in Ihrer Anwesenheit und mit Ihrer Zustimmung in den Geschäftsräumen der Seniorenvertretung Geiststraße 50 06108 Halle
ab Herbst 2022 ausgestellt werden.

Was für Sie noch wichtig ist zu wissen

Wir werden die Fotos von einem professionellen  Fotografen vergrößern (etwa auf A4 oder A3) sowie mit Rahmen für die geplante Ausstellung bearbeiten lassen, daher können wir
Fotos mit zu niedriger Bildauflösung und Papierabzüge leider nicht berücksichtigen. 

Jedes Bild erhält einen möglichst von Ihnen gewählten Titel sowie Ihren  Namen.

 

„Nichts Schnelleres gibt’s als die Jahre“ 

Unter diesem Titel, einem Zitat des römischen Dichters Ovid, hatte der Vorstand des Seniorenrates zum Jahresende 2021 zu einer Lesung eingeladen, um während einer besinnlichen Stunde sowie einer Tasse Kaffee über den Blick älterer Menschen zurück auf ihr Leben zu reflektieren. Ausgewählt hatten wir Berichte älterer Menschen, die rückblickend auf ihr Leben zum Nachdenken anregen können. Für die Lesung konnte eine für das Thema sensible Künstlerin des „neuen theaters“, Frau Bettina Schneider gewonnen werden.

 

Gelesen wurden Texte von Bewohnern aus einem Pflegeheim (zitiert aus „Die Zeit“), von dem Journalisten Stefan Weiller („Was Sterbende wirklich über das Leben und die Liebe denken“) und von Kübler-Ross/Kessler („Geborgen im Leben“).

Ein Zitat des unverwechselbaren Schauspielers und Kabarettisten Dieter Hallervorden „Es ist nicht schlimm wenn man 70 wird; schlimm ist es, wenn man es nicht wird“ löste die nachdenkliche Stimmung des Publikums in Optimismus auf.

Mit dieser Veranstaltung konnten wir einmal ein Thema aufgreifen, welches immer wieder auch zu unseren Aufgaben als Seniorenrat gehört. Vielleicht auch eine Anregung für andere Vereine.

Fotos: Gabriele Bräunig

Kontakt

Seniorenvertretung
der Stadt Halle e.V.
Geiststraße 50
06108 Halle

Email:
seniorenrathalle@t-online.de

Telefon: 0345 - 2900053